Leichter lernen im Alter – lebenslang Lernen

Das Gedächtnis von Senioren muss nicht unbedingt schlechter sein als das der nachfolgenden Generationen. Wissenschaftlich nachgewiesen ist jedoch die sich mit dem Alter verändernde Struktur des Gehirns, kurz: die ältere Generation lernt langsamer als die junge. Andererseits übertrumpfen die Mitglieder der sogenannten Silbergeneration die Jüngeren bei einzelnen Geistesgaben wie z.B. Kopfrechnen.

Grund dafür ist, dass Senioren nicht mit Taschen-, sondern mit Kopf-Rechner aufgewachsen sind und entsprechendes Wissen bereits in ihrer Jugend erworben und behalten haben. Eine Studie hat sogar ergeben, dass die über 50-jährigen die 25- bis 35-jährigen in Sachen Wortgedächtnis und Sprachkompetenz übertrumpfen konnten. Ältere Menschen besitzen demnach eine bessere räumliche Orientierung und können in komplexen Situationen leichter Schlussfolgerungen ziehen. Ältere lernen sinnvollen Lernstoff besser als Jüngere, weil diese auf Vorwissen und Erfahrungen aufbauen können.

Ohne Sprache bleibt uns die Welt verschlossen

Die Sprache ist das wichtigste Werkzeug zum Weiterlernen. Sprachen lernen beansprucht fast alle Sinne (Zunge, Gaumen, Lippen). Sie erfordert die Koordination von Denken und Bewegung. Dies muss alles im Miteinander mit anderen Menschen geschehen. Wissenschaftler vermuten, dass das sprachliche Lernvermögen ein biologisches Verfallsdatum hat. Andere Wissenschaftler dagegen gehen davon aus, dass die Älteren nicht so optimale Bedingungen zum Lernen haben wie Kinder.

Mit neuen Methoden im Alter geistig fitbleiben

Senioren können ganz altmodisch mit Papierkarteikästen lernen. In den letzten Jahren hat sich aber gezeigt, dass der Trend hin zum Online lernen geht. Dies kommt durch den technischen Fortschritt bzw. die vereinfachte Bedienung von unter anderem Karteikarten Programmen zustande. Digitales Lernen hat sich also für alle Altersstufen etabliert. Online Lernen ist aber nicht nur eine digitale Gedächtnisstütze, sondern auch eine kurzweilige Gedächtnisübung.
Mit Lernprogrammen welche zu meist auch als Apps verfügbar sind, lässt sich spielend leicht lernen. Der Vorteil dabei ist, dass sich eine Menge Karteikarten ohne Gewicht einfach überall mithin nehmen lassen und dies dann online / offline nutzen lassen.
Für Senioren ist wichtig, da sind sich die Wissenschaftler einig, geistig aktiv zu bleiben. Denn Rentner die ihren Geist erlahmen lassen, schaden damit ihrer mentalen Verfassung.