Lernen am Arbeitsplatz

Das Lernen am Arbeitsplatz ist grundsätzlich erwünscht und sofern es sich mit den betrieblichen Erfordernissen in Einklang bringen lässt, erlaubt. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen informellem Lernen, das sich quasi zwangsläufig durch das Erleben des Alltags ergibt. Man ist „dabei“ wenn etwas passiert und lernt daraus ohne sich diesen Lernprozess direkt bewusst zu machen.

Lernen mit BRAINYOO

Das bewusste, strategische, Lernen wird als ein wichtiger Teil einer Berufsausbildung gefordert. Hier werden konkrete Wissensinhalte während der schulischen Ausbildung vermittelt, die in der Kombination mit dem realen Arbeitsprozesse dazu geeignet ist, auf den späteren Berufsalltag vorzubereiten. Wichtig für Auszubildenden wie auch Ausbilder bzw. betrieb – der/die Auszubildende muss im Rahmen des betrieblichen Alltags eingesetzt werden und darf nicht für „minderqualifizierte“ Tätigkeiten ausgenutzt werden (-> „Bierholen“). Er oder sie sollte Aufgaben erhalten, die ihn oder sie weiterbringen. Der Azubi sollte diese Aufgaben bewältigen können und darüber hinaus eine pädagogische Unterstützung erhalten.

Ausbildungsberuf – Lernen am Arbeitsplatz

Auszubildende, die an ihrem Arbeitsplatz lernen, leisten im Rahmen ihrer Möglichkeit einen produktiven und wertvollen Beitrag zum Betriebsablauf des Unternehmens. Die Azubis werden dabei von modernen Technologien beim Lernen unterstützt, so erlernt der Azubi gleichzeitig auch den Umgang mit dieser Technik.

Für Mitarbeiter mit langjähriger Berufserfahrung, die eine Weiterbildung machen, hat lernen am Arbeitsplatz natürlich auch Vorteile. So entfallen nicht nur Kosten für die Weiterbildung, sondern auch Kosten für externe, praxisferne Ausbildungsseminare. Zudem besteht die Möglichkeit, dass komplizierte Arbeitssituationen zu optimalen Lernsituationen werden können.

Durch Lernen am Arbeitsplatz kann nicht nur die Ausbildung optimiert werden, sondern auch dem Unternehmen selbst entfallen etliche Kosten. Viele Führungskräfte im Management aber auch eine Universität unterstützen diese neue betriebliche Bildung. Mehr Informationen gibt es im Web oder bei ihrer Ausbildungsstelle.